Beeren Crumble mit Walnüssen

Ich habe keine Ahnung wie lange dieses Rezept schon darauf wartet gebloggt zu werden. Lasst mal schauen von wann die Bilder sind – von Oktober 2012!! Da wird es aber höchste Zeit sie euch mal zu zeigen. Dieses Beeren Crumble kommt bei uns oft auf den Tisch, wenn wir viele Gäste haben. Es geht einfach so super easy und ist unglaublich lecker.


Für ca. 4 Portionen
100 g Mehl | 100 g weiche Butter | 100 g Zucker | 300 g Äpfel | 50 g Walnüsse | 1 Pck. Vanillezucker | 100 g Haferflocken | 150 g Kirschen | 200 g Beeren, z. B. Brombeeren, Himbeeren, Johannisbeeren etc.

Schält eure Äpfel und schneidet sie klein, die Beeren waschen und gut abtropfen lassen. Die Walnüsse grob hacken. Fettet eine Auflaufform mit etwas Butter ein und verteilt gleichmäßig eure Apfelstücke, so wie die Kirschen und Beeren. Streut eure Walnüsse darüber.

Für die Streusel werden in einer Schüssel Mehl, Zucker, Vanillezucker und Haferflocken gemischt.
Die Butter schmelzen und zugeben. Mit den Händen das Ganze zu groben Streuseln verkneten.

Die Streusel gleichmäßig über dem Obst verteilen und das Ganze im vorgeheizten Backofen bei 200° C (Ober-/Unterhitze) backen. Euer Crumble ist fertig, wenn die Streusel goldbraun sind und der Saft schön karamellisiert ist.

Beeren Crumble mit Walnüssen - by Kathy Loves

Ich liebe die knusprigen Streusel mit den saftigen Beeren.

Beeren Crumble mit Walnüssen - by Kathy Loves

Eine Kugel Vanilleeis passt perfekt dazu und ihr könnt mir glauben, es schmeckt traumhaft wenn das Eis auf dem noch warmen Beeren Crumble schmilzt und ihr die Eissoße schön verlaufen lasst.

Beeren Crumble mit Walnüssen - by Kathy Loves

 Was ist euer Lieblingsrezept für unangemeldeten Besuch?

Guten Appetit!
 
 
 

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply
    Beauty Mango
    20. Februar 2015 at 13:15

    hmmm sieht das lecker aus! *__*

  • Reply
    Elisabeth-Amalie
    21. Februar 2015 at 10:40

    So geht es mir auch manchmal, manche Bilder versauern ewig in meinen Ordnern bis sie dann endlich gebloggt werden. 😀 Dennoch sieht das Ergebnis lecker aus. *-* Wie bekommst du diese tollen Pfeile hin? 🙂
    liebst Elisabeth-Amalie

  • Reply
    Thea Pieper
    22. Februar 2015 at 10:11

    Oh das sieht echt klasse aus, ich werde das Rezept gleich mal in meine Crumble-Sammlung packen und es nachbacken – eine echt kreative Idee von dir, dieses Rezept. 🙂

    Hugs, Thea / http://maedchenvommeer.blogspot.de/

  • Reply
    Krisi
    23. Februar 2015 at 14:05

    Herrlich, manchmal gibt es nichts perfektes als noch ein feiner Crumble=) Besonders weil es so vielfältig ist, aber mit Beeren esse ich es auch besonders gerne!
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

  • Reply
    Bonny
    24. Februar 2015 at 1:15

    Bei mir verschwinden auch manchmal Rezepte in der Versenkung und ich weiß dann später gar nicht mehr warum eigentlich. Das ist jedenfalls eins ganz nach meinem Geschmack. Sieht richtig gut aus und scheint ja wirklich ganz easy zu sein. Wird gemerkt!

    Liebe Grüße
    Bonny

  • Reply
    Mareike
    24. Februar 2015 at 23:19

    Mhhhh sieht das lecker aus 🙂 Da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen.

    Allerliebst Mareike von http://unefantastiqueterre.blogspot.de/

  • Leave a Reply

    Ich akzeptiere