Sushi à la Kathy

Letzte Woche hat mich das Sushi Fieber gepackt. Nachdem ich meinen ersten Heißhunger auf die kleinen Häppchen mit Sushi-to-go von unserem Asiaten gestillt hatte, ging es direkt zum Einkaufen und alle notwendigen Zutaten für meine liebsten Lachs-Maki landeten im Körbchen.

Den Reis (extra Sushi-Reis) habe ich direkt gekocht als ich wieder zu Hause war. Er muss recht lange abkühlen und für den nächsten Tag war er damit dann schon fertig. Desweiteren habe ich noch Nori-Blätter, Wasabi und Sojasoße gekauft. Den Lachs kaufe ich bei unserem Bioladen, da es mir wichtig ist, dass der Fisch nicht in einem überfüllten Becken gezüchtet wurde und aus Futtermangel seine Artgenossen essen musste.

Da ich keine Bambusmatte besitze musste Frischhaltefolie herhalten. Auf die Folie habe ich ein Noriblatt gelegt und mit nassen Fingern den Reis auf ca. einem Drittel verteilt und leicht angedrückt. In die Mitte kommt dann der Lachs oder was immer ihr mögt. Avocado schmeckt auch sehr lecker.

Dann geht es ans Rollen und das ist ohne eine Bambusmatte wirklich nicht so einfach, aber nach einigem zu- und wieder aufrollen sah es doch ganz akzeptabel aus. Zum schneiden der Maki nehmt ihr am besten ein sehr scharfes Messer, dass ihr immer wieder anfeuchtet, da sonst der ganze Reis kleben bleibt und ihr euer Sushi zerdrückt.

Sushi - by Kathy Loves

Das Beste am Sushi ist für mich immer die leckere Mischung aus Soja und Wasabi. Am liebsten mag ich es, wenn mir die Mischung schon fast die Tränen in die Augen treibt und meine Nase sich super frei anfühlt. Das Wasabi-Pulver kann ich euch übrigens nicht empfehlen, das habe ich bei meinem ersten Sushi Versuch gekauft. Die Wasabi-Paste ist um einiges besser und auch viel leichter zu handhaben.

Sushi - by Kathy Loves

Insgesamt war das übrigens erst das zweite Mal, dass ich Sushi selber gemacht habe und ich finde es bei weitem besser als meinen ersten Versuch. Es lohnt sich wert auf gute Zutaten zu legen und sich vorher ein wenig zu informieren.

Habt ihr schon einmal versucht Sushi selber zu machen?

 

You Might Also Like

28 Comments

  • Reply
    marinmariee
    20. Februar 2013 at 13:14

    Sushi ist leider gar nicht mein Fall.. obwohl mich eher der Geschmack von den Noriblättern stört als das was drinnen ist.. Letztes mal habe ich dann außerdem den Fehler gemacht und das Messer abgeleckt mit dem ich das Wasabi verstrichen hab.. Dachte kurz ich müsste meine Zunge verlieren 😀

    Aber aussehen tut es ja nun wirklich lecker.. vielleicht probier ichs doch noch mal irgendwann n_n

    Liebe Grüße ♥

  • Reply
    sommy-lifestyle
    20. Februar 2013 at 13:19

    Sieht unglaublich gut aus!
    Ich liebe Sushi und wir gehen immer mind. 1x im Monat in unser Lieblingsshushirestaurant 🙂

    Giveaway

    Liebste Grüße

    sommy-lifestyle

  • Reply
    Norba
    20. Februar 2013 at 13:30

    sehr feine sache!!!!!! nomnom
    hab schon lange alles zuhause fürs sushi machen *g* außer Lachs! meine lieblinge sind Lachs & Gurke! War aber bisher leider allein zu faul, da mein Mann und ich sie gemeinsam machen wollten *gg*
    Sag, Suhsiessig (oder wie heisst der? reisessig??) hast du nicht gebraucht?
    lg Manu
    http://norba215.blogspot.co.at

  • Reply
    Nagellack-Junkie
    20. Februar 2013 at 13:35

    Ich liebe Sushi 🙂 Ich habe mir letztens einen Jahresvorrat an Sushi-Reis und Nori-Blättern zugelegt. Am liebsten mag ich Maki mit Avocado, Wasabipaste oder auch Gurken-Frischkäse gefüllt. Die Zubereitung finde ich gar nicht schwer, wenn man die von dir auch erwähnten Tipps anwendet.

    Liebe Grüße
    Isabel

  • Reply
    *Anna*
    20. Februar 2013 at 13:50

    Ich liebe Sushi und mach es meistens auch selbst! Ich mache meistens neben dem normalen Nigri mit Lachsauflage zwei Varianten vom eingerollten:

    1. mit Lachs, Möhre und Gurke
    2. mit Lachs, Frischkäse und Tiefkühl-Blattspinat

    Doof nur, dass mein Schatzi das nicht isst… aber zwei Portionen wären auch aufwendiger 😀 so gibt's Sushi meistens dann, wenn er nicht da ist, z.B. nächsten Samstag 😀

    Meine Sachen kaufe ich immer in einem Asia Supermarkt in Koblenz, da kostet so eine Bambusmatte auch nur 1€… ist in der Nähe vom neuen Forum. Beim Lachs nehme ich meistens den geräuchterten, weil ich mir im Supermarkt nicht sicher bin, wie lange der Fisch schon rumliegt o.O

    LG Anna

  • Reply
    Mrs.Puffbrause
    20. Februar 2013 at 13:58

    ist dir echt gelungen- sieht wirklich toll aus !

  • Reply
    Curious colorful kitty
    20. Februar 2013 at 14:11

    Die Idee ansich ist gar nicht übel, aber da ich Fisch nur in bestimmten Variationen mag, würde ich es nicht nachmachen.

    Solch Bambusmatten gibts schon günstig 😉

  • Reply
    Julia(:
    20. Februar 2013 at 14:31

    oh sieht lecker aus 🙂

  • Reply
    C'est la vie
    20. Februar 2013 at 15:04

    ich lieeeebe Sushi *.*
    Aber bisher habe ich es noch nicht alleine ausprobiert, was eher an meiner Faulheit liegt 😀

  • Reply
    Nini
    20. Februar 2013 at 15:18

    Ja, aber ich mach auch nur die Röllchen wie du sie machst. Wollte mal welche mit Reis drum rum machen, aber die sind ein Desaster geworden. xD

    Ich mach jetzt immer ne eigene Marinade zu dem Fisch, wenn ich meine Sushi selber mache. Ich will wenn ich mal wieder Zeit habe andere Rezepte ausprobieren. Ich hab mir mal von Gu, glaube ich, ein Buch gekauft da fand ich das Kochem vom Reis ganz gut erklärt und es hat seither auch immer wieder gut geklappt. 🙂

  • Reply
    CraziSchnuggi
    20. Februar 2013 at 16:43

    Oh ich krieg gleich hunger. Ich finde sie sehen echt klasse aus. 🙂 ich möchte es auch unbedingt mal ausprobieren. 🙂

  • Reply
    Lena Schnittker
    20. Februar 2013 at 17:42

    Das sieht aber gut aus! Leider habe ich das Problem, dass ich das Algenblatt immer nicht mag und Wasibi wäre mir viel zu scharf. Dafür liebe ich Lachs, kalten Reis wiederum fand ich bisher auch nicht so schön. lg Lena

  • Reply
    Yasmina Rosa Wölkchen
    20. Februar 2013 at 18:11

    Das sieht wirklich lecker aus =) ich habe früher auch schon öfters mal die Lachs Nigiri gegessen, aber seit Anfang diesen Jahres liebe ich Sushi allgemein 😀 am Liebsten weiterhin Lachs, aber ich liebe nun auch die Algen und daher Makis und deine Makis sehen echt geil aus *-* Ich werde Sushi auch irgendwann mal selber machen, aber ich muss dann gucken woher ich den Lachs kriege, wir haben in der nähe nämlich keine wirklichen Läden mit frischem Fisch =(

  • Reply
    Apfelblütchen
    20. Februar 2013 at 19:40

    mhhh sieht das lecker aus!!! wir gehen so gern Sushi essen, aber ich habe immer Angst dort selbst Hand anzulegen…irgendwie Angst davor, dass ich nicht frischen Fisch erwische oder so 🙁 du hast richtig Glück einen Bioladen in der Nähe zu haben 🙂
    Liebe Grüße

  • Reply
    Yasmina Rosa Wölkchen
    20. Februar 2013 at 21:55

    Mir gefällt das Ergebnis auch sehr gut =) Ich wusste absolut nicht wies wird, ob es so wird wie Artdeco oder schlechter / besser und ich bin froh das es intensiver geworden is als Artdeco, wobei es auch daran liegen kann das es bei Artdeco silber war und silber ja ziemlich hell is =P
    So heute Abend gabs bei uns auch Sushi, aber gekauftes ^^

  • Reply
    Nini
    21. Februar 2013 at 2:03

    Du brauchst für den Reisessig. Ich glaub wenn du jemanden nach Sushiessig fragt, dann weiß man trotzdem sofort was du willst. In den Reis kommt Reisessig und Zucker nach dem Kochen rein.^^

  • Reply
    Nini
    21. Februar 2013 at 2:50

    Sorry wegen dem Spam von mir hier.
    Ich hab es gerade gesehen, dass du mir einen Kommentar hinterlassen hast. Dafür wollte ich mich nochmal herzlich für die Komplimente bedanken. 🙂

    Lieben Gruß.
    Nini ♥

  • Reply
    Kathy
    21. Februar 2013 at 10:33

    Ich habe keinen Reisessig, sondern Weißweinessig genommen. Den hatte ich eh zu Hause. Ich habe auch mal gehört, dass es Zitronensäure auch tut…

  • Reply
    Irina
    21. Februar 2013 at 19:57

    die sehen doch toll aus, hast du super hinbekommen. Ich liebe Sushi, hab mich da aber noch nicht dran getraut.

  • Reply
    Emilie
    21. Februar 2013 at 22:23

    Ich habe allen möglichen Zubehör schon zu Hause und bald werde ich mir auch ENDLICH selber Sushi machen =)

  • Reply
    Greeklicious
    21. Februar 2013 at 22:31

    Ich esse zwar sowas nicht aber du hast Talent 🙂 Ich freu mich schon total auf deinen Kuchen und frage mich jeden Tag wie der aussehen mag 😀

  • Reply
    Miss.Beauty.Summer
    22. Februar 2013 at 1:14

    Uhhhh lecker…Sushi <3 Habe noch nie selbst probiert Sushi zu machen, hätte aber schon mal Lust drauf das auszuprobieren!

  • Reply
    Wiener Wohnsinn
    22. Februar 2013 at 22:12

    WOW Kathy , die sehen perfekt aus ! Ich hab Sushi noch nie selbst gemacht, obwohl ich es ab und an sehr gern esse !
    Ich musste schmunzeln als ich deine Gewohnheit bezügl. der Wasabi/Soja Mischung gelesen habe. Mein Mann macht das auch immer so… bis die Nase frei ist 😉
    Liebe Grüße aus Wien
    Melanie

  • Reply
    Hana
    22. Februar 2013 at 23:43

    Fürs erst Mal finde ich das Ergebnis richtig gut, meine sind damals quasi auseinandergebröselt ^^“

  • Reply
    Corvina
    23. Februar 2013 at 0:26

    Wow, toll sieht das aus, ich komm zum essen, haha! ;D
    Ich mag Sushi sehr gern, aber selbst hab ich mich noch nie dran getraut, sollte ich aber vielleicht mal machen…., du hast es toll beschrieben!
    LG
    Corvina

  • Reply
    Ti
    24. Februar 2013 at 0:13

    Oh Mann, das sieht so unglaublich lecker aus 🙂 Yummy

  • Reply
    Yasmina Rosa Wölkchen
    23. Juli 2013 at 12:59

    Mmh lecker <3 Ich habe mich immer noch nicht rangetraut Sushi selber zu machen 😀 Mein Lieferservice kennt mich mittlerweile schon in und auswendig und weiß immer was ich ungefähr will 😀

  • Reply
    Yuna
    6. Dezember 2013 at 20:59

    Hej

    Ich liebe Sushi! Dank meinem Freund, er hat mich damit verführt 😛

    Deine Maki sehen wirklich gekonnt aus, als ob du das schon sonst wie oft gemacht hättest. 😉

    Bisher habe ich einmal versucht Sushi selber zu machen, sah nicht schlecht aus und wenn ich beim nächsten Mal etwas weniger Reisessig nehme, dann schmeckt es sicherlich noch besser 😉

    Aber durch Zeitmangel, minimal Faulheit und dem Mangel an Zutatenquellen… kommen wir trotzdem immer wieder zu unserem Sushi-Dealer 😉 da weiß man auch schon, was wir uns immer gönnen.

    Gruß, Yuna

  • Leave a Reply

    Ich akzeptiere