Apfel-Birnen-Crumble to go

Apfel-Birnen-Crumble to go
*enthält unbezahlte Werbung

Da ist er auch schon, der November. Was hat uns der Herbst dieses Jahr mit Sonnenschein verwöhnt und auch wenn es mir persönlich manchmal schon fast wieder zu warm war, das Spätobst hat nochmal richtig an Süße zulegen können. Mein Apfel-Birnen-Crumble kam dank der Fruchtsüße ohne Extrazucker aus und ich musste zusätzlich noch Zitronensaft dazugeben, damit es am Ende nicht zu süß wurde.

Das Rezept entstand übrigens im Rahmen eines Fotowettbewerbs des Sweet Dreams Magazin mit Kenwood, Hobbybäcker und De’Longhi. Die Bügelgläser von Kenwood sind super, um das Crumble direkt im Backofen zu backen – natürlich müsst ihr den Gummiring/Dichtungsring am Deckel vorher abmachen, sonst schmilzt er euch im Ofen. Das Apfel-Birnen-Crumble lässt sich im Bügelglas super mit auf die Arbeit oder sogar zum Spielplatz mitnehmen.

Apfel-Birnen-Crumble to go

Für 2-4 Gläser Apfel-Birnen-Crumble
1 fester Apfel | 1 Birne | 2 EL Zitronensaft | gehackte Walnüsse | Cranberries oder Rosinen | 300 g Hobby-Mürb* | 120 g kalte Butter in Stückchen | 1 Pck. Vanillezucker (nach Belieben) | etwas gem. Zimt

Apfel und Birne schälen, entkernen und grob in Stücke schneiden. Alles in eine Schüssel geben und die Cranberries/Rosinen hinzufügen. Zitronensaft. Vanillezucker und Zimt über die Früchte geben und alles gut vermengen. Die Fruchtmischung auf saubere Bügelgläser verteilen und mit gehackten Walnüssen bestreuen.

Für die Streusel die Hobby-Mürb-Mischung abwiegen und mit den Händen die Butterstückchen einkneten bis alles gleichmäßig verteilt ist und sich die klassischen Streusel formen. Die Streusel lassen sich jetzt super mit den Fingern auf die Frucht-Nuss-Mischung im Glas streuen.

Achtet darauf, dass ihr den Dichtungsring vor dem Backen vom Glas entfernt habt!
Das Apfel-Birnen-Crumble im vorgeizten Backofen bei 180° C Ober-/Unterhitze im unteren Drittel ca. 15-20 Minuten backen. So bald die Streusel goldgelb sind können die Gläser raus. Lasst die Gläser auf dem Backblech langsam auskühlen. Das ist wichtig, da heißes Glas schnell springt, wenn man es auf eine viel kältere Fläche zum Abkühlen stellt!

Apfel-Birnen-Crumble to go

Nach dem Abkühlen der Gläser kann man den Dichtungsring wieder anbringen. Die Gläser aber erst verschließen, wenn auch das Apfel-Birnen-Crumble komplett ausgekühlt ist, da sich sonst schnell Flüssigkeit ansammelt und das Crumble wird am Ende matschig. Wer nicht so lange mit dem Schlemmen warten möchte/kann, dem empfehle ich auf das lauwarme Curmble eine dicke Kugel Vanilleeis zu geben und es dann direkt zu genießen. Das schmeckt so fantastisch!

Apfel-Birnen-Crumble to go

Bereitet ihr euch euer Essen für die Arbeit manchmal vor?

 


Für Crumble-Liebhaber gibt es hier noch ein feines Beeren-Crumble mit Walnüssen

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Ich akzeptiere