Pink Donuts, Fresh Flowers & Coffee

Sie sind fluffig, fettig, lecker und PINK – meine ersten frittierten Donuts. Für mich noch einen Kaffee dazu und ich bin glücklich! Mit ein wenig Übung werden die leckeren Kringel das nächste Mal bestimmt auch etwas runder, aber die Form trägt ja zum Glück nicht zum Geschmack bei. Und ich muss sagen, ich war wirklich erstaunt wie einfach es war diese kleinen Kalorienbomben herzustellen. Als nächstes muss ich mal versuchen sie zu füllen, am besten mit leckerem Gelee oder Schokolade.

 

 

Mir persönlich schmecken die frittierten Donuts ja am besten und ich glaube den Aufwand werde ich immer wieder gerne auf mich nehmen. Bisher habe ich mich nur einmal an gebackenen Vanille-Krokant-Mini-Donuts versucht, die sind auch lecker, aber nicht so saftig.

Ein paar Ideen für leckere Kombinationen mit Früchten schweben mir schon im Kopf herum, bzw. wurden bereits in meinem Rezept-Ideenbuch festgehalten. Ja, ich führe schon länger Buch über meine Ideen, meist überkommt es mich ganz plötzlich und damit ich bloß nichts vergesse schreibe ich direkt alles auf und mache oft sogar Skizzen dazu.

 

 

Ab sofort werdet ihr alle kommenden Rezepte als PDF ausdrucken könnt. Ist das nicht klasse? Ich bearbeite gerade alle Beiträge neu und werde nach und nach alle auf den aktuellen Stand mit fertiger Druckversion für euch bringen.

 

[sp_recipe]

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    puppenzimmer
    15. Mai 2017 at 8:48

    An Donuts hab ich mich selbst ja noch nie ran getraut. Insgesamt hab ich's nicht so mit frittierten Backwaren – obwohl die natürlich superlecker schmecken! In pink sehen die natürlich fantastisch aus!! 😀
    Liebe Grüße, Yvonne

  • Reply
    Elisabeth-Amalie
    15. Mai 2017 at 21:54

    Die sehen ja richtig hübsch aus. 🙂
    Mhhh, wie gern ich jetzt einen verdrücken würde. 😀

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

  • Leave a Reply

    Ich akzeptiere