Rhabarber Sirup & Saft

Rhabarber Sirup selber machen
Rhabarber Sirup und Rhabarbersaft ganz einfach selber machen. Ein Rezept, drei Ideen.

Jedes Frühjahr freue ich mich auf saisonalen Spargel, leckere Erdbeeren und natürlich frischen Rhabarber. Rhabarber im Kuchen gibt es bei uns eher selten, da ich den immer alleine essen muss. Meinen leckeren Rhabarber Sirup und Saft mögen aber alle. Egal ob auf dem Eis oder im Getränk.

Nach meinen eingekochten Zitronen habe ich euch auch dieses Mal wieder ein Video gedreht und die einzelnen Schritte darin auch noch einmal erklärt. Weiter unten im Post findet ihr drei Verwendungsmöglichkeiten für den Rhabarbersaft und Rhabarber Sirup.

Rhabarber Sirup selber machen

Ein Rezept, drei Möglichkeiten: Um Sirup selber zu machen, muss erst einmal der Rhabarbersaft gewonnen werden. Das Rezept erklärt dir wie du das genau machst. Du entscheidest im Anschluss selbst ob du den Saft pur abfüllen oder ihn zu Sirup weiterverarbeiten möchtest.

ZUM VIDEO

Du brauchst:
1,5 kg frischer Rhabarber | 400 g Zucker | 1,5 l Wasser | Saft einer Zitrone

Rhabarber waschen, trocknen und in 1-2 cm große Stücke schneiden. Den klein geschnittenen Rhabarber, Zucker und Wasser in einen großen Kochtopf geben und einmal wallend aufkochen. Die Hitze reduzieren und bei geschlossenem Deckel ca. 20-30 Minuten köcheln lassen.

Den Rhabarberbrei durch ein Sieb streichen und mit einer separaten Schüssel auffangen. Wer keine feinen Rückstände im Sirup haben möchte kann jetzt den gesiebten Saft noch einmal durch ein Küchentuch geben, das ist optional.

Den Zitronensaft hinzufügen und noch einmal kurz aufkochen. Der heiße Rhabarbersaft kann jetzt in sterilisierte Flaschen abgefüllt werden.


Für Rhabarber Sirup wird der Saft nicht abgefüllt. Nach dem Hinzufügen des Zitronensaftes alles aufkochen und bei mittlerer Hitze 30-45 Minuten reduzieren bis noch ca. 850-1000 ml Sirup übrig sind. Je nach Rhabarbersorte schmeckt der Sirup sehr sauer. Schmeck ihn vor dem Abfüllen nochmal ab und koch den Sirup, wenn nötig mit etwas Zucker nochmal kurz auf. Den heißen Sirup in saubere, heiß ausgespülte Flaschen abfüllen und verschließen.

Für dickflüssigen Sirup ergänzt du vor dem Reduzieren 150 g Zucker und reduzierst die Flüssigkeit auf ca. 1/3. Ich teste gern wie dick mein Sirup schon ist. Bevor ich den Sirup koche stelle ich dafür einen Teller in den Kühlschrank. So bald der Sirup eingekocht ist teste ich die Konsistenz in dem ich einen Tropfen des heißen Sirups auf den kalten Teller gebe. Wenn der Sirup langsam, eben Sirupartig zerläuft, ist die Konsistenz perfekt. Der kalte Teller ist wichtig, da der Sirup nach dem Abkühlen noch andickt und ihr so das Endergebnis am Schnellsten testen könnt.

Den heißen Sirup in sterilisierte Flaschen (ich nehme gern 250 ml Flaschen) abfüllen.


Bei Bedarf können die Flaschen im Wasserbad für 15-20 Minuten zusätzlich noch eingekocht werden (bei größeren Flaschen min. 30 Minuten). Dies verlängert die Haltbarkeit, ist aber nicht notwendig. Der Saft und Sirup sind heiß abgefüllt mindestens 6 Monate haltbar*.

Rhabarber Sirup selber machen - Drink Cocktail

Für dieses Getränk habe ich einen Finger breit meines Rhabarber Sirups mit Eiswürfeln und etwas Mineralwasser gemischt. Der Sirup eignet sich aber auch perfekt für leckere Cocktails wie beispielsweise einen Rhabarber-Mule mit Gin. Wer es richtig sauer mag gibt noch einen Spritzer Limette oder Zitrone dazu.

Rhabarber Sirup selber machen - Drink Cocktail

Der Rhabarbersaft wird bei uns am liebsten als Schorle getrunken. Ich trinke sie am liebsten 50:50 mit Mineralwasser gemischt. Meiner Tochter schmecken 2/3 Saft und 1/3 Mineralwasser am Besten. Wenn ihr Saft oder Schorle nicht so gern mögt, versucht mal das Rhabarber-Granité aus dem Saft. Super lecker im Sommer!

Rhabarber Sirup selber machen - Rhabarber Limonade Schorle

Im Video habe ich die doppelte Menge des Rezeptes gemacht. Aus 1,5 kg Rhabarber bekomme ich gute 2 Liter Rhabarbersaft, 1 Liter Rhabarber Sirup und ca. 650 ml dickflüssigen Sirup. Und das alles mit nur einem Rezept!

Der dickflüssige Sirup kommt bei uns meist als Sauce für Desserts zum Einsatz. Zu Milchreis, Eis oder mit etwas Puderzucker als Kuchenguss ist er himmlisch. Da sich Saft und Sirup mindestens ein halbes Jahr halten wird er bei uns am liebsten im Sommer verzehrt. Schön sauer und erfrischend an heißen Sommertagen.

Bist du ein Rhabarber Fan oder ist er dir zu sauer?

 


*Ich übernehme keine Gewähr für die Haltbarkeit, da ich nur für meine eigenen Hygienestandards garantieren kann. Achte darauf stets sauber zu arbeiten, halte dich an die Mengen und Zubereitungsschritte und dein Saft/Sirup wird genauso lange halten wie bei mir.

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Alice Christina
    4. Mai 2020 at 20:50

    Ich mag Rhabarber. Aber hab noch nie was damit gemacht. Werd dein Rezept gerne mal ausprobieren 😀

    Liebe Grüße
    Alice von http://www.alicechristina.com

  • Leave a Reply

    Ich akzeptiere