Sofia The First Birthday Cake

Sofia The First Birthday Easy Buttercream Birthday Cake by Kathy Loves

Im Mai feierte mein Töchterchen doch tatsächlich schon ihren dritten Geburtstag, unglaublich wie schnell die Zeit vergeht. Und während es bei den ersten beiden Geburtstagen noch ganz bei mir lag was für einen Kuchen es gibt, konnte mein Mäuschen dieses Jahr endlich ganz klar selbst sagen was sie möchte. Wobei, so ganz klar war das gar nicht. Bis kurz vor ihrem Geburtstag schwankte sie immer noch zwischen ihrer geliebten Sofia the First und Peppa Wutz. Ich war wahnsinnig erleichtert, dass ich noch so kurz vor knapp eine Tortenfigur der kleinen Prinzessin finden konnte. Eine farblich passende Geburtstagskerze in Form einer Drei suchte ich leider erfolglos, aber mit ein wenig Draht, einem Zahnstocher und lila Perlen ließ sich eine Drei ganz einfach selbst basteln und die Kerzen gab es dann eben separat.

Sofia The First Birthday Easy Buttercream Birthday Cake by Kathy Loves

Das Sofia the First Törtchen besteht aus einfachen Vanille-Böden im Ombre Look, klassischer Pudding Buttercreme, Heidelbeer-Gelee und frischen Heidelbeeren. Die Farbe lässt vermuten, dass der Kuchen schwer im Magen liegt, dem ist aber nicht so. Durch die frischen Beeren und den luftigen Rührteig kann man wunderbar auch ein zweites Stückchen essen 😉

Sofia The First Birthday Easy Buttercream Birthday Cake by Kathy Loves

Für vier Ombre-Vanille-Böden (ø 16 cm):
200 g Mehl | 2 TL Backpulver | 200 g Margarine/weiche Butter | 200 g Zucker | 1 Pck. Vanillezucker | 4 Eier (M) | Lebensmittelfarbe

Butter oder Margarine, Zucker und Vanillezucker in einer Schüssel mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine schaumig rühren. Zwei Eier nacheinander hinzufügen und langsam unterrühren.

Mehl und Backpulver mischen und mit der Butter-Zucker-Ei-Mischung gut verrühren. Die letzten zwei Eier wieder nacheinander hinzufügen und unterrühren, bis ihr einen glatten Teig habt.

Den Teig gleichmäßig auf vier Schüsseln verteilen und mit violetter Lebensmittelfarbe in unterschiedlicher Farbintensität einfärben. Ich verwende immer die Wilton Gelfarben, flüssige Lebensmittelfarbe funktioniert aber auch sehr gut.

Den Backofen auf 175° C vorheizen. Eine kleine Springform mit 16 cm Durchmesser einfetten oder bestenfalls mit Backpapier auslegen. So spart ihr euch das lästige Spülen nach jedem einzelnen Kuchenboden (wer hat denn schon vier identische Kuchenformen zu Hause). In die Springform das erste eingefärbte Teigviertel geben und für 15 bis 20 Minuten bei 175° C Ober-/Unterhitze backen.

Wie ihr an meinem Bild sehen könnt hat sich der Teig am Rand durch das Backen verfärbt und einen bräunlichen Grünstich angenommen. Weiter unten seht ihr bei den Anschnittfotos der Torte nichts mehr davon, das Innere des Kuchenbodens ist schön Lila geworden. Die Verfärbung entsteht nur durch die Hitze der Backform beim Backen.

Den fertigen Kuchenboden aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen und dann aus der Form stürzen. Die Form säubern, wieder einfetten und das nächste Teigviertel einfüllen und backen. So verfahrt ihr mit allen Teigschüsseln. Lasst die fertigen Böden am besten auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen.

Sofia The First Birthday Easy Buttercream Birthday Cake by Kathy Loves

Heidelbeer-Gelee:
200 ml Heidelbeer Direktsaft oder Muttersaft | 1½ Pck. Vegetarisches Geliermittel (Dr. Oetker) oder ein anderes Geliermittel

Den Heidelbeersaft in einem kleinen Topf erhitzen. 5-6 EL des warmen Safts in eine separate Schüssel geben und mit dem Geliermittel verrühren bis alles ein glatter Brei ist. Den Heidelbeerbrei wieder zum restlichen Saft geben und mit einem Schneebesen gut einrühren und kurz aufkochen.

Stellt den Topf beiseite und legt eure Springform mit einem großen Stück Frischhaltefolie aus. Den heißen Saft langsam in die Form gießen und in den Kühlschrank stellen. Die Folie hält eure Form sauber und so bald der Heidelbeersaft fest geworden ist hat er genau die richtige Form wie eure Kuchenböden 😉


Buttercreme à la Sofia the First: 
250 g Butter (Zimmerwarm) | 1 Pck. Vanille Puddingpulver | 400 ml Milch | 50 g Zucker | violette Lebensmittelfarbe (Gel)

Den Vanille-Pudding am besten schon am Vorabend nach Packungsanweisung (nur mit weniger Milch und dem Zucker) kochen und abgedeckt fest werden lassen. Achtung: den Pudding nicht in den Kühlschrank stellen, er muss ebenfalls Zimmerwarm sein, sonst gerinnt euch die Butter.

Die weiche Butter in einer Küchenmaschine auf langsamer Stufe glatt rühren und löffelweise den Pudding unterrühren. Für das schöne Sofia-Violett nach und nach ein wenig Lebensmittelfarbe einrühren, bis ihr den gewünschten Farbton erreicht habt.

Nehmt keine flüssige Lebensmittelfarbe, da diese sich durch das Fett der Butter nicht gleichmäßig verteilt.


Ihr benötigt für das Törtchen außerdem noch: 
ca. 170 g frische Heidelbeeren | Zuckerperlen oder andere Dekore | Spritzbeutel und Tüllen | Kerzen, Figur etc.

Schritt-für-Schritt
Schicht 1: Den dunkelsten Vanille-Kuchenboden auf eine Tortenplatte legen und mit einem Esslöffel Buttercreme bestreichen.

Schicht 2: Das Heidelbeer-Gelee vorsichtig aus der Folie lösen, auf die Buttercreme legen und mit einem weiteren Esslöffel Buttercreme bestreichen.

Schicht 3: Den nächsten Kuchenboden auf die Buttercreme legen und ca. 1 cm dick mit Buttercreme bestreichen.

Schicht 4: Den nächsten Vanille-Kuchenboden vorsichtig auf die Buttercreme legen und mit einem Esslöffel Buttercreme bestreichen.

Schicht 5: Die frischen Heidelbeeren waschen, gut abtrocknen und in der Mitte beginnend gleichmäßig auf der Creme verteilen.

Schicht 6: Den hellsten und auch letzten der Kuchenböden auf der Unterseite mit einem Esslöffel Buttercreme bestreichen und mit der Buttercremeseite auf die frischen Heidelbeeren setzen. So bleiben die Beeren an Ort und Stelle.

Das komplette Törtchen zuerst dünn mit Buttercreme bestreichen. Eine weitere, dickere Buttercremeschicht gleichmäßig auftragen und mit einem Tortenglätter glatt streichen. Die restliche Creme in einen Spritzbeutel geben und nach Belieben die Torte damit dekorieren (meine verwendeten Spritztüllen findet ihr etwas weiter oben).

Die Zuckstreusel sind bei mir eine bunte Mischung aus verschiedenen Zuckerperlen, die ihr in so ziemlich jedem Supermarkt bekommt. Die kleine Sofia the First Figur habe ich über Amazon bestellt und ist ca. 5 cm groß.

Sofia The First Birthday Easy Buttercream Birthday Cake by Kathy Loves

Sofia The First Birthday Easy Buttercream Birthday Cake by Kathy Loves

Für diese Torte hatte ich leider noch keinen Tortenglätter, um die Buttercreme glatt zu streichen. Ich musste ein einfaches Küchenmesser dafür nehmen, sonst wäre meine Cremeschicht bestimmt nicht zu „holprig“. Mittlerweile habe ich mir aber einen Glätter gekauft, denn nochmal tue ich mir das ewige Ausbessern und wieder glattstreichen mit einem Messer nicht an.

Sofia The First Birthday Easy Buttercream Birthday Cake by Kathy Loves
Sofia The First Birthday Easy Buttercream Birthday Cake by Kathy Loves

Dafür, dass ich eher selten Torten mache bin ich schon ein wenig stolz auf das Ergebnis. Meine einzelnen Schichten sind so schön gleichmäßig geworden. Und das strahlende Gesicht meiner Prinzessin werde ich beim Anblick ihrer Sofia the First Torte sicher nicht mehr vergessen. Pure Freude!

Was sind denn so die Favoriten eurer Kinder, wenn es um den Geburtstagskuchen, bzw. das Motto geht?

You Might Also Like

7 Comments

  • Reply
    Beauty Mango
    26. September 2017 at 21:21

    omg die Torte sieht einfach nur genial aus! *__*

  • Reply
    Sarah von Kinder, kommt essen!
    26. September 2017 at 21:37

    Oh, sieht die klasse aus. Die wäre hier auch gut angekommen. Echt toll. Alles Gute deiner kleinen Maus.
    LG, Sarah

  • Reply
    Elisabeth-Amalie
    27. September 2017 at 8:53

    OMG das sieht ja sowas von klasse aus. *-* Die Farben sind echt sooooo schön – richtig toll! 🙂

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

  • Reply
    Yvonne
    29. September 2017 at 22:24

    Die Torte ist so großartig geworden!!
    Ein richtiger kleiner Mädchentraum!! & ich hätte bitte gerne auch ein Stück 🙂
    Liebste Grüße, Yvonne

    • Reply
      Kathy Loves
      30. September 2017 at 11:28

      Danke liebe Yvonne, die Torte haben wir direkt komplett verputzt 😀

    Leave a Reply