Indische Kartoffel-Curry-Suppe

Wie versprochen habe ich heute wieder ein leckeres Rezept für euch. Draußen ist es stark abgekühlt und die ersten Blätter verfärben sich. Der Herbst steht vor der Tür und es ist Zeit für etwas Leckeres, das auch von innen wärmt – eine indische Kartoffel-Curry-Suppe.


Indische Kartoffel-Curry-Suppe für 4 Personen
1/2 TL Curcuma |  Rote Curry Paste | 700 g Kartoffeln (in Würfel geschnitten) | 3 Karotten | 1 große Zwiebel | Bund Frühlingszwiebeln | 2 EL Öl | 250 g Joghurt | Salz | frischer Koriander (nach Belieben)

Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. In einem großen Topf reichlich gesalzenes Wasser zum Kochen bringen und darin die Kartoffelwürfel 5-6 Minuten vorgaren. Herausnehmen und gut abtropfen lassen.

Frühlingszwiebeln waschen und die Knolle (das Weiße) fein hacken. Das Grün legt ihr so lange auf die Seite. Die große Zwiebel schälen und ebenfalls fein hacken. In einem großen Topf das Öl erhitzen und die Zwiebeln darin bei schwacher Hitze ca. 5 Minuten dünsten. 2-3 TL Currypaste dazugeben und unter Rühren 5 Minuten erwärmen.

Indische Kartoffel-Curry-Suppe - by Kathy Loves

Karotten schälen und in feine Scheiben schneiden. Die Kartoffelwürfel zusammen mit den Karotten, dem Curcuma und 250 ml Wasser untermischen. Mit Salz abschmecken.

Den Topf schließen und die Mischung bei schwacher Hitze etwa 10 Minuten köcheln lassen bis die Kartoffeln gar, aber nicht zu weich sind und die Sauce ein wenig eingedickt ist.

In der Zwischenzeit das Grün der Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und zu den Kartoffeln geben. 5 Minuten köcheln lassen. Den Joghurt langsam unter die Kartoffelmischung heben und alles bei schwacher Hitze weitere 5 Minuten erwärmen.

Wenn Kartoffeln und Karotten weich sind könnt ihr die Suppe servieren. Wer mag kann sie noch frischen Koriander bestreuen.

Indische Kartoffel-Curry-Suppe - by Kathy Loves

Diese Suppe ist eher ein Eintopf und sehr gehaltvoll. Nach einer Schüssel war ich satt und das tolle ist, dass das Sättigungsgefühl auch lange anhält. Meist habe ich nach zwei Stunden direkt wieder Hunger, dieses Mal aber nicht…

Veganer können den Joghurt einfach durch eine entsprechende Alternative ersetzen oder ganz weglassen, bei letzterem solltet ihr aber etwas mehr Brühe nehmen und am Ende alles pürieren.

Indische Kartoffel-Curry-Suppe - by Kathy Loves

Auch wenn man es nicht glaubt, aber diese leckere Suppe steht in nur 30 Minuten auf dem Tisch.
Reste lassen sich super für später einfrieren und schmecken auch aufgewärmt lecker. Wenn die Suppe über Nacht im Kühlschrank steht schmeckt sie sogar noch besser, denn der Curry hatte dann genügend Zeit sich voll zu entfalten.

Esst ihr an kühlen Tagen auch so gerne Suppen und Eintöpfe?

 

You Might Also Like

13 Comments

  • Reply
    Pasadena85
    13. September 2013 at 14:23

    das klingt superlecker, ich würde es am liebsten sofort nachkochen !

    und: ja! suppen und eintöpfe sind im herbst einfach spitze !

  • Reply
    Meiky
    13. September 2013 at 14:28

    Yammi! Das sieht aber gut aus! Curry & Kartoffel passt für mich eh super gut zusammen. Ich werde es testen – ganz bestimmt!

  • Reply
    ♥ M i s s C o c o G l a m ♥
    13. September 2013 at 15:03

    Woaa, das Rezept klingt super lecker =)

  • Reply
    Lupilia
    13. September 2013 at 15:29

    Die Suppe schaut super lecker aus!!
    Das Rezept werd ich sicher mal mit Sojajoghurt ausprobieren 😉

    Magst du mir verraten wo du das tolle „Gewürz“-Glas her hast? So was suche ich schon seit einiger Zeit!

    Liebe Grüße
    Lupa

  • Reply
    p-moments
    13. September 2013 at 15:42

    Klingt und sieh sehr lecker aus…
    Ich liebe solche Suppen an kalten verregneten oder verschneiten Tagen.
    Danke fürs Rezept.

    GLG,
    edina.

  • Reply
    Ilka - Die Welt der kleinen Dinge
    13. September 2013 at 16:25

    hmm, hört sich lecker an und ist bei solchen Temperaturen draußen genau das Richtige! Von innen wärmen ist die Devise!
    Liebe Grüße
    Ilka

  • Reply
    Fria
    13. September 2013 at 20:12

    Mmmmmmhhhh, das sieht sehr lecker und cremig aus.

    Meine kleine steht im Moment total auf Curry. Ich werde es mal nachkochen, allerdings mit Currypulver. Will ja nicht, dass ihr die Zunge abfällt ;D

  • Reply
    Elisabeth-Amalie
    13. September 2013 at 22:06

    Ich bin ein totaler Suppenfan und freue mich immer über neue Rezepte. Vielen Dank dafür, das werde ich ausprobieren, denn es sieht wirklich köstlich aus. ♥ Jetzt kommt ja auch endlich wieder die kühlere Jahreszeit, in der es herrlich ist, ein warmes Süppchen zu essen. =)

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

  • Reply
    Alicia
    14. September 2013 at 0:06

    Die sieht ja lecker aus! Muss ich unbedingt ausprobieren. Ich liebe solche dickeren Suppen.. mit zu flüssigen kann ich gar nichts anfangen, davon wird man nämlich nicht satt! 😀

    liebe Grüße, Alicia

  • Reply
    Sarah
    14. September 2013 at 18:42

    Oohh deine Suppe tönt sehr lecker! Ich liebe es im Winter Suppen oder Gulasch zu essen!

  • Reply
    Sarina
    14. September 2013 at 18:55

    Sieht sehr lecker und gesund aus, für Suppen nehme ich mir leider viel zu wenig Zeit, die esse ich hauptsächlich aus der Packung muss ich zugeben…

  • Reply
    Evi
    14. September 2013 at 22:15

    Sieht echt einfach und lecker aus! Werde ich bei Gelegenheit mal nachkochen. Bis auf die Curry Paste und das Curcuma Gewürz hab ich eigentlich ständig alle Zutaten zu Hause. 🙂

    Liebste Grüße

    Evi

  • Reply
    Lieblingsdetails
    17. September 2013 at 20:03

    Danke, jetzt weiß ich was ich morgen kochen werden. Schmeckt bestimmt super lecker

  • Leave a Reply