Mini Pies mit Erdbeeren & Rhabarber

Es ist wieder Erdbeerzeit und ich musste unbedingt etwas mit den kleinen Früchtchen zaubern. Und was gibt es besseres als Erdbeeren mit feinem Rhabarber zu kombinieren? Für mich ist das die perfekte Kombination und da auf meiner Ausprobieren-Liste schon länger Mini Pies stehen war damit direkt klar womit ich sie fülle. Und hier kommen meine Mini Pies mit Erdbeeren und Rhabarber:


Für 6 Mini Pies oder 1 Pie (Ø 20 cm)
Für den Mürbeteig: 250 g Mehl | 75 g Zucker | 1 Päckchen Vanillezucker | 1 Ei | 125 g kalte Butter
Für die Füllung: 3-4 Stangen Rhabarber | 250 g Erdbeeren | Zitronensaft | 5 EL Zucker | 1 Päckchen Vanillezucker

Das Mehl in eine große Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Das Ei hineingeben, mit etwas Mehl verrühren und anschließend Zucker und Vanillezucker dazugeben. Die kalte Butter in Flöckchen darauf verteilen und alles mit den Händen gut durchkneten, bis ihr einen glatten Teigklumpen habt. Wickelt den Teig in ein Stück Frischhaltefolie und lasst
ihn bis zur weiteren Verarbeitung mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen.

Während der Teig im Kühlschrank ruht könnt ihr die Füllung vorbereiten. Dafür wascht und putzt ihr die Erdbeeren und den Rhabarber. Wenn ihr vorhabt einen großen Pie zu backen reicht es, wenn ihr die Erdbeeren und den Rhabarber in grobe Stücke schneidet. Solltet ihr Mini Pies machen schneidet einfach alles etwas kleiner. Gebt alles in einen Topf und kocht das Ganze mit Zucker, Vanillezucker und ca. 2-3 EL Zitronensaft auf. Lasst alles so lange köcheln bis es etwas eingedickt und nicht mehr wässrig ist. Nehmt den Topf vom Herd und lasst eure Füllung abkühlen. Wer mag kann auch ein wenig in Marmeladengläser abfüllen – ich liebe es ein paar Löffel der fruchtigen Füllung morgens in meinen Joghurt zu rühren.

Mini Pies mit Erdbeeren und Rhabarber - by Kathy Loves

Weiter geht es mit dem Teig: nehmt diesen aus dem Kühlschrank und rollt ihn auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus. Fettet eure Form/Förmchen gut ein und legt sie mit eurem Teig aus. Am Rand solltet ihr ca. 1 cm Teig überstehen lassen. Damit die Pies nicht matschig werden habe ich vor dem Füllen den Boden mit gemahlenen Haselnüssen bestreut und dann die fruchtige Mischung darauf verteilt.

Den restlichen Teig rollt ihr einfach erneut aus und stecht den Deckel für eure Pies aus. Legt den Deckel mittig oben auf und drückt ihn gut mit dem abstehenden Rand zusammen, damit beim Backen nichts rauslaufen kann.

Die Mini Pies brauchen im vorgeheizten Backofen bei 200° ca. 15 Minuten, der große Pie braucht ca. 20-30 Minuten.

Mini Pies mit Erdbeeren und Rhabarber - by Kathy Loves

Die Mini Pies mit Erdbeeren haben so wahnsinnig lecker nach dem Backen geduftet, dass ich nicht anders konnte und direkt einen verdrückt habe. Super lecker…

Mini Pies mit Erdbeeren und Rhabarber - by Kathy Loves

Die Fotos von dieser Leckerei zu machen war gar nicht so einfach, da das Licht an dem Tag richtig miserabel war. Irgendwann wusste ich nicht mehr weiter und habe doch tatsächlich mal einen dunklen Hintergrund gewählt.

Ich bin zwar ein Fan von hellen Bildern, aber das Ergebnis mit dem Schwarz gefällt mir richtig gut. Wie findet ihr die ungewohnt dunklen Fotos?

Mini Pies mit Erdbeeren und Rhabarber - by Kathy Loves

Besonders lecker schmecken die Mini Pies mit Erdbeeren mit einer Kugel Vanilleeis, wenn sie noch warm sind. Das Eis wird so schön cremig und alles zusammen ist einfach himmlisch. Ich habe die restlichen Pies sogar im Ofen für 10 Minuten wieder aufgewärmt, da das so lecker war.

Mini Pies mit Erdbeeren und Rhabarber - by Kathy Loves

Ich wünsche euch eine tolle Erdbeerzeit und freue mich über Bilder eurer Kreationen!

Habt ihr euch mal an Mini Pies versucht?

 

You Might Also Like

20 Comments

  • Reply
    Lydia°
    25. Juni 2014 at 12:49

    Hey, das sieht richtig lecker aus und man sieht, dass es mit Liebe gemacht ist. 😉

    LG Lydia°

  • Reply
    OneMoment
    25. Juni 2014 at 14:08

    LECKERBISSEN!

  • Reply
    Ella Loves
    25. Juni 2014 at 14:42

    Aw wie süß! Kann ich auch nen Mini Pie haben ? 🙂

    Liebe Grüße von Ella loves

  • Reply
    Lena Schnittker
    25. Juni 2014 at 19:16

    Oh yummy! Ich mag schwarzen Hintergrund auf Fotos übrigens hin und wieder auch echt gerne! lg Lena

  • Reply
    fashionleaderandkitchenhero
    25. Juni 2014 at 21:20

    mmhh, sehen echt super lecker aus. vielleicht noch etwas vanillesoße??
    Liebe Grüße Greta von
    http://fashionleaderandkitchenhero.blogspot.de/

  • Reply
    Jana
    25. Juni 2014 at 22:29

    Die Pies sehen wahnsinnig lecker aus 🙂 Erdbeer-Rhabarber ist einfach ein Traum!
    Liebe Grüße, Jana

  • Reply
    Nini
    26. Juni 2014 at 0:20

    Ich sollte mir nicht solche Blogpost anschauen, wenn mein Magen wie sau knurrt, besonders wenn die Bilder so lecker aussehen. Ich finde, dass schwarz wegen dem Kontrast einfach wunderbar aussieht, ich mag das gerne. Ich finde immer nur helle Arrangements auf Dauer ein bisschen langweilig. Vor allem weil es so viele Blogs machen. :s (Ich meine, die sehen zwar immer noch hübsch aber da fehlt mir halt dann die Abwechslung)

  • Reply
    Alice von MissCocoGlam
    26. Juni 2014 at 11:28

    Die sehen wirklich suuuper lecker aus (auch mein Magen knurrt gerade wie Wutzii!) 😀

  • Reply
    ullatrulla
    26. Juni 2014 at 20:43

    Ohh wie herzig! Voll süß, deine Pies. Und der dunkle Hintergrund gefällt mir in Kombination mit dem Rot sehr gut. Nicht für jeden Tag, nur für besondere 🙂
    Liebe Grüße, Daniela

  • Reply
    Elisabeth-Amalie
    26. Juni 2014 at 21:21

    Oh wie lecker! Ich könnte sofort einen vernaschen. Ich muss mir das Rezept speichern, es klingt einfach so toll. Danke <3

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

  • Reply
    Irina
    28. Juni 2014 at 11:13

    Oh wie lecker! Die Bilder sind ja unglaublich gut geworden! LG

  • Reply
    Fly
    28. Juni 2014 at 12:15

    Kann ich mich nur anschließen 🙂

  • Reply
    Ina
    29. Juni 2014 at 16:57

    mhmmm die sehen ja superlecker aus 😀
    Rhabarber gibts bei uns leider garnict mehr :/ Die saison ist wohl dann wohl vorbei.,,

  • Reply
    p-moments
    30. Juni 2014 at 13:23

    Die sehen super lecker aus!!!
    Die Fotos finde ich auch sehr gelungen.

    GLG,
    Edina.

  • Reply
    Vera Greeklicious
    5. Juli 2014 at 1:38

    Die hätte ich jetzt auch gerne 🙂

  • Reply
    Juli
    11. Juli 2014 at 20:12

    Das sieht ja mal zum Anbeißen lecker aus!

  • Reply
    LoveT.
    13. Juli 2014 at 9:58

    Tolles Rezept! Deine Fotos begeistern mich jedes mal aufs neue 🙂

    Liebe Grüße <3

  • Reply
    Ronja
    13. Juli 2014 at 20:18

    Ich glaube schon, dass das geht, wenn die Bonbons gut abgekühlt sind 🙂 Deine Mini Pies sehen sooo gut aus 🙂
    Lg Ronja

  • Reply
    Fashionobsession-mieni
    16. Juli 2014 at 12:06

    Ooooh lecker!! Deine Bilder lassen es auch wirklich schmackhaft aussehen:)

    Würd mich freuen wenn du vorbei schaust
    Lg Jasmin

  • Reply
    Sabrina
    23. Juli 2014 at 23:03

    Ui, das sieht richtig lecker aus! Würde ich gerade zu gern probieren…

  • Leave a Reply

    Ich akzeptiere