Schwarz-Weiß-Gebäck

Schwarz-Weiß-Gebäck - Christmas Special by Kathy Loves

Sweet Bakery Christmas Special
Gestern habe ich die letzten Plätzchen für die Weihnachtszeit gebacken und komme nun endlich dazu, euch an meinen Rezepten teilhaben zu lassen. Eine Premiere war für mich dieses Jahr das Schwarz-Weiß-Gebäck und leider ist mir das Muster nicht so toll gelungen, wie eigentlich gewollt. Sie schmecken aber dennoch richtig lecker und das Rezept ist super einfach.


Zutaten für ca. 50 Stück
150 g Puderzucker | 400 g Mehl | 1 Prise Salz, 1 Päckchen Vanillezucker | 300 g kalte Butter | 30 g Kakaopulver | 1 Eiweiß | etwas Mehl zum Ausrollen | Frischhaltefolie

Puderzucker in eine Schüssel sieben und Mehl, Salz, Vanillezucker und Butter in Stückchen zufügen. Alles zu einem glatten Teig verkneten. Achtung: mit dem Handrührgerät kommt ihr hier nicht weit, nehmt eure Hände.

Den Teig halbieren und die erste Hälfte in Frischhaltefolie wickeln. In den restlichen Teig das Kakaopulver einkneten und ebenfalls in Frischhaltefolie wickeln. Die Teigpäckchen müssen nun für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank.

Den gekühlten Teig rollt ihr auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn aus. Legt den ausgerollten hellen und dunklen Teig übereinander und rollt beides zusammen. An der dicke der Rolle könnt ihr euch gut orientieren, denn die Plätzchen werden im Ofen nicht größer. Je dicker die Rolle, desto größer die Kekse. Die Rollen wickelt ihr mit der zuvor verwendeten Frischhaltefolie ein und legt sie für ca. 30 Minuten noch einmal in den Kühlschrank.

Die kalte Teigrolle schneidet ihr nun in gleichmäßige, ca. 0,5 cm dicke Scheiben und legt diese auf ein Backblech. Das Schwarz-Weiß-Gebäck wird im vorgeheizten Ofen bei 175° C für ca. 10 Minuten gebacken.

Schwarz-Weiß-Gebäck - Christmas Special by Kathy Loves

Schwarz-Weiß-Gebäck - Christmas Special by Kathy Loves

Ich wünsche euch viel Spaß beim Backen 

 
 

You Might Also Like

No Comments

  • Reply
    Lena Schnittker
    8. Dezember 2012 at 12:51

    Schwarz-weiß Gebäck mag ich auch sehr gerne, ich mische den Teig aber immer so, dass es nachher so ein Kuhflecken-Muster gibt. 🙂 lg Lena

  • Reply
    Catlicious
    8. Dezember 2012 at 13:06

    Ich mache den Teig meist so, dass es später Karos sind, weil ich das Muster so viel schöner finde. Sind super leckere Plätzchen.

  • Reply
    Heidi ♥
    8. Dezember 2012 at 13:18

    sieht sehr lecker aus – kenne es aber nicht

    LG Heidi – schau doch mal bei mir vorbei <3

  • Reply
    Shikujo
    8. Dezember 2012 at 13:38

    Lecker!
    Hatte mal Rolle gefüllt mit Pflaumenmus und andere Sachen gemacht. Schmeckte auch voll lecker aber ich finde das Rezept nicht mehr. Schnüff….

  • Reply
    Johnny
    8. Dezember 2012 at 13:42

    huuuuuuuuuuuuuuunger;)
    xoxo

  • Reply
    Alenija
    8. Dezember 2012 at 21:55

    Ich finde das Muster aber schön *-*
    Sind dir echt gut gelungen!! 🙂
    Jetzt möchte ich Kekse essen!! 🙂

  • Reply
    Myri
    8. Dezember 2012 at 22:57

    mhh sieht das lecker aus, zu einem leckeren Früchtetee *schwärm* 😀
    Die Tartellets Formen sind nochaus meiner Mum ihrer Kindheit, desswegen kann ich dir da garnicht so weiterhelfen. wenn du es goggelst kommen keine Shops, die sie anbieten?
    Liebe Grüße

  • Leave a Reply

    Ich akzeptiere