Wackelturm aus Holz selber machen

Wackelturm selber machen - Kinderspielzeug aus Holz DIY
Last Minute Geschenk: DIY Wackelturm aus Holz für Kinder

Weihnachten kommt immer so schnell. Ehe man sich versieht ist Weihnachten da und es fehlen Kleinigkeiten, man hat doch nicht alle Geschenke, Plätzchen sind noch nicht gebacken usw. Viele haben dieses Jahr schon einiges verarbeiten müssen, der Gürtel sitzt an Weihnachten sehr viel enger und das Budget für das eine oder andere Geschenk fehlt. Damit auch die Kleinsten etwas unter dem Baum vorfinden, habe ich mir ein Do It Yourself für Kinderspielzeug aus Holz überlegt. Der Wackelturm ist kostengünstig, man braucht kaum Werkzeuge und die Kinder werden lange ihre Freude daran haben.

Dieses Jahr bin ich zum zweiten Mal beim Blogger Adventskalender 12giftswithlove goes XMAS mit dabei. Gestern war Katharina von 4Freizeiten dran und hinter Türchen 14 stecke dieses Mal ich.

Für den Wackelturm aus Holz brauchst du:
Holzleisten mit den Maßen 1 cm x 1,5 cm (ihr braucht insgesamt eine Länge von ca. 320 cm) | Handsäge | feines Schleifpapier | speichelechte Farben

Zeichnet die einzelnen Bauklötze mit einer Länge von ca. 6,5 cm mit einem Bleistift auf euren Holzleisten ein und sägt sie entlang der Linie. Am Ende sollten 48 gleichlange Holzstücke vor euch liegen. Damit sich niemand beim Spielen verletzt müssen die Kanten unbedingt mit feinem Schleifpapier abgeschliffen werden.

Achtet darauf, dass die Bauklötze auch wirklich alle gleich lang sind, damit der Wackelturm auch gerade wird.

Die gesägten und geschliffenen Holzstücke können jetzt lackiert werden. Achtet bei der Farbwahl unbedingt auf das „Spielzeugsymbol“ und die „DIN EN 71-3“ (deutsche Norm) oder „EN 71.3“ (europäische Norm), die für „Speichelecht“ stehen. Es passiert schnell, dass sich Kinder etwas in den Mund stecken und mit der richtigen Farbe müsst ihr euch keine Gedanken darüber machen.

Ich habe ca. zwei Farbschichten für ein gleichmäßiges Ergebnis gebraucht (vor allem bei den gelben Bauklötzen sah man die Maserung noch gut durch). Ihr müsst natürlich nicht so viel Farben nehmen wie ich. Alles in einer Farbe ist auch schön und wer ganz auf Farbe verzichten möchte sollte die Hölzer einfach ölen.

Ich bin begeistert von meinem Wackelturm in pastelligen Regenbogenfarben. Meine Tochter fand die bunten Bauklötze auch super, um damit mit ihren Schleichtieren zu spielen. Sie wurden als Zaun für die Koppel genutzt, zum Stall bauen verwendet und man kann mit ihnen auch wunderbar den Dominoeffekt darstellen. Die Fantasie der Kinder kennt keine Grenzen.

Alle meine Versuche eine schöne Verpackung zu basteln funktionierten leider mehr schlecht als recht. Ich habe dann irgendwann aufgegeben und die Bausteine für den Wackelturm einfach in einen Stoffbeutel gelegt und ein Bild vom fertigen Turm ausgedruckt dazugelegt. So weiß direkt jeder worum es geht und wie die Farbreihenfolge richtig ist.

Ein einfaches und buntes DIY, das aber viel hermacht und dazu noch kostengünstig ist.

Hast du schon mal daran gedacht Kinderspielzeug aus Holz selber zu machen?

Und hinter Türchen Nummer 15 versteckt sich morgen Johanna von johannarundel mit einem tollen DIY für euch.

 


Brauchst du noch mehr Geschenkideen?
Wie wäre es mit einer DIY Teetasse mit Kerze

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply